T5-Trail auf dem Neckar vom Geocaching-HQ archiviert

Am 2.Dezember 2018 wurde ein T5-Trail auf dem Neckar gepublished. Dieser Trail sollte letztendlich ca. 100 T5-Boot-Geocaches auf 30km beinhalten; also etwa alle 300m ein Geocaching-Versteck. Über Sinn oder Unsinn von Powertrails möchte ich mich an dieser Stelle nicht äußern. Die einen mögen Powertrails, die andere verdammen sie. Das schöne am Hobby Geocaching ist, dass ich mich immer wieder aufs Neue entscheiden kann: Powertrails ignorieren oder machen.

Pimp my T5-Statistik

Allerdings machte der T5-Trail auf dem Neckar nicht nur aufgrund der Masse an T5-Geocaches Furore. Geoclimbing machte in einem Facebook-Post öffentlich, dass sie davon ausgehen, es handele sich bei diesem Owner um eine Sockenpuppe die den „echten“ Geocachern dahinter um die 100 Sofa-Funde für die T5-Statistik schenken würde. Dies habe ich bereits vor kurzem ausführlich in meinem Beitrag Kreativlogger, Schummler oder Geocaching-Alltag beschrieben.

T5-Trail auf dem Neckar

Der T5-Trail auf dem Neckar

Offiziell heißt der T5-Trail auf dem Neckar Paddeln bis zum Umfallen und die Beschreibung ist beim 00-Cache zu finden GC80X56. Es handelt sich ausschließlich um Letterboxen und Wherigos.

In der Beschreibung steht unter anderem

„Zur Brutzeit im Frühjahr wird die Serie vorsorglich natürlich deaktiviert […] Bitte nicht weiter die Rems hochpaddeln, da bei dem in Sichtweite befindlichen Wehr ein Vogelschutzgebiet beginnt. Bitte haltet Euch daran!“

T5-Trail auf dem Neckar

Nun stellt sich natürlich die Frage wie das Vogelschutzgebiet mit dem Neckarverlauf korreliert. Gut ist, das angekündigt wurde während der Brutzeit die Serie zu deaktivieren. Aber leider stört dies einige Geocacher nicht; wichtig sind die Punkte. Bei knapp 100 Geocache-Behältern wage ich die Unterstellung, dass zwar die Listings deaktiviert, die Behälter aber trotzdem draußen und „logbar“ bleiben würden. Da der Reviewer die Listings freischaltete gehe ich erstmal davon aus, dass die Geocache-Behälter nicht im Schutzgebiet liegen und versprochen wurde während der Brutzeit die Behälter einzusammeln (ich bin manchmal etwas naiv).

„T5 geht definitiv nur mit dem Boot. Von Land gehen diese nicht – auch nicht mit Wathose!“

Wer schon erlebt hat wie Horden von Geocachern im Wald Wurzeln umgegraben haben der kann sich vorstellen, dass dieser Satz der Blanke Hohn ist. Vom Owner zwar gut gemeint, aber um der Punktewillen trampelten bereits bei anderen Boot-Trails unvernünftige Geocacher mit Angeln und Wathose quer durch Schutzgebiete um irgendwie doch an die Dose und den Online-Punkt zu kommen und hinterließen unschöne Trampelpfade und viel Ärger.

Falls Ihr Euch fragt: Warum nur Letterboxen und Wherigos und keine Tradis?
Meine Antwort: Darum!
Eigentlich wollte ich APEs machen – geht aber komischerweise nicht;-)“

Die Erklärung weshalb es sich nicht um Tradis handelt sondern um Letterboxen und WIGs ist dann auch wieder der Statistik geschuldet. So kann beim Profi-Statistiker die unschöne Tradiquote gering gehalten werden und trotzdem ein schneller hin-und-mit Punkt erfolgen.

 

Diskussionen im Listing

Über den Sinn und Unsinn dieses Trails wurde dann natürlich auch im Listing heftigst diskutiert. Die einen Sockenpuppen beschimpften den/die Owner, andere den Reviewer und wieder andere bedankten sich für die die tolle Runde. Einiges wurde ownerseitig gelöscht, anderes ist noch nachzulesen.

„Hallo ihr lieben Mitcacher und Hobby Biologen da draußen:
Das Listing ist kein Diskussionsforum Bevor der nächste nun meldet, dass sich die Pinguine in der Wilhelma beschweren, weil auf dem Neckar ein Schlauchboot fährt (Achtung, das war Ironie!) werden hier nun alle weiteren Notes gelöscht – das Thema wird gerade ganz regulär zwischen Owner, Groundspeak und zuständigen Behörden ganz sachlich geklärt und hier gibt es erst wieder Info wenn es wieder weitergeht. Vielen Dank für euer Verständnis!“

Allerdings werde ich an dieser Stelle keine Beiträge zitieren. Wen es interessiert kann dies zB. im Geocache 00 Paddeln bis zum Umfallen (Start – INFOS) selbst nachlesen.

 

Das Geocaching-HQ schaltet sich ein

12/12/2018 deaktiviert der Reviewer die Listings

„Es besteht Klärungsbedarf, daher wird dieser Cache vorübergehend deaktiviert. Hier bitte vorerst nicht mehr suchen.“

14/12/2018 werden die Listings durch das Geocaching-HQ für weitere Logs und Diskussionen gesperrt

„Bis zur Klärung des aktuellen Sachverhaltes wird das Listing für weitere Logs gesperrt.“

10/01/2019 werden alle zugehörigen Listings vom Geocaching-HQ archiviert

„Dieser Cache wird auf Grund von mangelnder Erlaubnis archiviert.“

Wie praktisch für Groundspeak (Geocaching Headquarter), dass es sich um T5-Geocaches handelt. So müssen sie keinerlei Stellung beziehen. Der/die Owner musste(n) dem Anschein nach lediglich die Genehmigungen für die T5er vorweisen aber natürlich gab es keine. Also kann das Geocaching-HQ den T5-Trail ohne „Farbe bekennen zu müssen“ archivieren. Schade, ich hätte mir von Groundspeak „mehr“ gewünscht.

 

T5-Rangliste / Statistik

Der Aufschrei der Statistik-Freunde wird kommen, denn einige Logger des Trails gibt es ja und Groundspeak wird wohl niemandem die Punkte aberkennen.

Nachtrag 12.01.2018:

Groundspeak hat ALLEN Findern der Geocaches dieses Trails die Punkte aberkannt! Hut ab, es freut mich, dass Groundspeak hier pro Flora + Fauna entschieden hat und Zeichen setzt.
T5-Trail auf dem Neckar

Bärendienst an der Community

Was bleibt ist ein weiterer Bärendienst an der Community den uns der/die Owner erwiesen hat – Besten Dank für nichts. Zumal „ihr“ bereits Anfang 2018 für die Archivierung eines T5-Trails gesorgt habt.

Es gibt einige Geocacher die – aus welchen Gründen auch immer – mit Reviewern so ihre Probleme haben. Dass es aus dem Wald so herausschalt wie man hinein ruft, ist vielen nicht immer klar. Eben jene Geocacher nehmen diese Situation nun zum Anlass den/die Reviewer öffentlich zu beschimpfen. Im Gegenzug auf den Schwachsinn des Owners der Paddelrunde und die folgenden Auswüchse werden die Reviewer ab jetzt noch genau hinsehen; noch mehr Genehmigungen einfordern und anderes – bei dem bisher alle Hühneraugen bewusst zugedrückt wurden – nicht mehr erlauben.

 

Fazit

Nur weil etwas nicht ausdrücklich verboten ist, ist es nicht automatisch richtig.

Als Owner muss ich mir immer zuerst die Frage stellen „Was macht der dusseligste Geocacher, wenn ich hier die Dose verstecke?“ Bei T5-Geocaches in Ufernähe und ohne Boot: Auf direktem Weg erstmal dort hingehen und die Lage sondieren; egal ob Schutzzone oder nicht. Das machen bei grösseren Trails viele, es entsteht ein Trampelpfad der die Behörden auf den Plan ruft und schon sind es wieder die bösen Geocacher die alles kaputt machen. Ich kann bei solch‘ negativen Erfahrungen keiner Gemeinde/Behörde böse sein, wenn sie Geocaches auf ihrer Gemarkung generell verbietet.

Ich persönlich würde mich freuen, würde es auf diesen 30-Neckar-Kilometern 3 oder 5 schöne T5-Boot-Multis geben. So könnte man gemütlich den Neckar entlang paddeln, Spaß haben, die Natur genießen und dank Multi würde Flora & Fauna nicht leiden. Allerdings denke ich, dass dort in nächster Zeit nichts mehr zugelassen wird … schade…

4 Replies to “T5-Trail auf dem Neckar vom Geocaching-HQ archiviert”

  1. Im Norden sind nun auch (mal) wieder 107!!! neue T5-Paddel-Letterboxen herausgekommen („Paddeln bis zur Jümme ….“ GC81J3Y) :erschrecken: . Natürlich ist der owner eine Sockenpuppe. Mal schauen wer da Betalogger wird :totlachen: . Ob sich die Naturschutzsockenpuppen sich auch trauen dort mal tätig zu werden :scratch: ?

  2. Die Kunst der Ownerschaft besteht in der Tat darin,
    1. Dummheiten, die ein Cacher begehen kann, zu berücksichtigen und
    2. nicht die Fassung zu verlieren, wenn einem Cacher dann doch noch eine gänzlich unerwartete Dummheit einfällt.
    Geocacher sind nun einmal ein Abbild der Gesellschaft. Der Mehrheit, die sich vernünftig verhält, steht eine Minderheit gegenüber, die das Hobby in Verruf bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:cool: 
:cry: 
:good: 
:heart: 
:mail: 
:negative: 
:rose: 
:sad: 
:scratch: 
:smile: 
:unsure: 
:wacko: 
:whistle: 
:yahoo: 
:applaus: 
:bahnhof: 
:irre: 
:erschrecken: 
:totlachen: 
:lachen3: 
:nein: 
:zustimmen: 
:regen: 
:peinlich: 
:pfeiffen: 
:verrueckt: 
:wand: 
:winken: 
:zensiert: 
:zopf: 
:zwinkern2: