Geocaching-Discounter-Pimp: Teleskop-Magnet

Ich habe bei einem Discounter Werkzeug entdeckt, das auch sehr gut beim Geocaching eingesetzt werden könnte. Bei diesem Werkzeug handelt es sich um einen Teleskop-Magnet sowie um einen Teleskop-Spiegel; es schimpft sich  Inspektions -Werkzeugsatz 2teilig.

Teleskop-Magnet

In der Artikelbeschreibung heisst es

  • Große Reichweite durch ausziehbaren Teleskopschaft
  • Magnetheber mit flexiblem Schlauch unter der LED: ca. 240–800 mm
  • Kontrollspiegel mit flexibler Winkelführung (Doppelkugelgelenk): ∅ ca. 50 mm, ca. 160-620 mm
  • Ergonomischer Antirutschgriff
  • Inkl. Batterien

Bei der Artikelbeschreibung hat jemand mal so richtig geschlafen… der Magnetheber hat keinen flexiblen Schlauch, keine LED und somit auch keine Batterien :irre:    Aber das brauche ich beim Geocaching auch nicht.

Update 17.10.2019Danke  Tobias, du liegst richtig. Das kleine „Ding“ ist tatsächlich das Loch der LED-Lampe, die sogar richtig hell ist

LED Licht

Allerdings benötige ich das Licht nicht da ich meinen Magneten darauf setze. Damit die Batterien nicht irgendwann in meiner Tasche auslaufen, habe ich sie herausgenommen.

Batterien

Update Ende

Mein alter Teleskop-Magnet ging vor einiger Zeit kaputt, daher benötige ich Ersatz. Damals bezahlte ich um die 6€; im Discounter kostet der Magnethalter und ein Spiegel 2,99€.  Bei knapp 3 Euro kann ich nicht viel falsch machen und das Dinges landet im Einkaufswagen.

Zu Hause aufgepackt stelle ich als erstes fest, dass die Qualität nicht wirklich gut ist – ich habe aber auch nicht sehr viel erwartet. Allerdings lassen sich die Teleskop“stangen“ tatsächlich auf etwa 80 cm ausziehen.

Der Magnethalter ist gerade mal so stark, dass er eine Schraube halten kann. Aber mit ihm bekommt man definitiv keinen magnetischen PETling oder etwas größeres aus einem Rohr gezogen. Als Geocache-Owner hat man(n) natürlich den einen und anderen Neodym-Magneten im Keller und so kann ich den Discounter-Magneten  mit Panzertape (Gafferband) und einem sehr starken Magneten pimpen.

Teleskop-Magnet

Teleskop-MagnetNeodym-Magnet auf den wirklich miserablen Magneten des Werkzeugs legen

Teleskop-Magnet

Panzertape (Gafferband) wie auf dem Bild zuschneiden, mittig auf den Magneten legen und  verkleben

Teleskop-Magnet

dann nochmals einen Streifen des Bandes rundherum als zusätzliche Fixierung kleben

Teleskop-Magnet
Teleskop-Magnet

und schon kann der Teleskop-Magnet eingesetzt werden

das Set

Du fragst zu recht: Was ist mit dem Teleskop-Spiegel?  Auch beim Spiegel darf nicht zu viel erwartet werden. Allerdings ist er auch ausziehbar und so eine gute Alternative für die Fotofunktion des Handys. Fällt der Spiegel beim absuchen einer Brücke ins Wasser schmerzt es nicht so als wäre es das Handy  :pfeiffen:

Wenn du schnell bist, kannst du eventuell noch ein solches Werkzeug ergattern. Aber du solltest wirklich einen zusätzlichen Magneten haben den du  mit einbinden kannst – ansonsten wirst du keinen Spass bei der Magnetleistung haben.

 

3 Replies to “Geocaching-Discounter-Pimp: Teleskop-Magnet”

  1. Keine LED? Schau mal genau hin, ich sehe auf dem Bild ein kleine Loch am Magnetheber und es sieht so aus, als ob man da etwas gegeneinander verdrehen kann.
    Ich habe einen ganz ähnlichen und meiner kann leuchten.

    Falls Du das Licht nicht benötigst, solltest Du die Batterien entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:cool: 
:cry: 
:good: 
:heart: 
:mail: 
:negative: 
:rose: 
:sad: 
:scratch: 
:smile: 
:unsure: 
:wacko: 
:whistle: 
:yahoo: 
:applaus: 
:bahnhof: 
:irre: 
:erschrecken: 
:totlachen: 
:lachen3: 
:nein: 
:zustimmen: 
:regen: 
:peinlich: 
:pfeiffen: 
:verrueckt: 
:wand: 
:winken: 
:zensiert: 
:zopf: 
:zwinkern2: