Probleme beim Kommentieren

Ich erhalte momentan häufiger als mir lieb ist die Info, dass das Kommentieren meiner Beiträge nicht funktionieren würde.

Beim Klick auf „Kommentar abschicken“ öffnet sich ein Fenster
kommentierenIch habe keine Ahnung was es mit diesem Fenster auf sich hat. Einen Virus oder Trojaner kann ich ausschließen. Ich habe mit Google, Firefox, Safari und dem Internet Explorer kommentiert und bekam dieses Fenster nicht angezeigt. Somit kann ich keine Fehleranalyse betreiben.

Das einzige das mir hierzu einfällt: Es könnte sein, dass aufgrund der DSGVO dein Browser (hier Firefox) sehr restriktiv eingestellt ist und die Kommentar-Seite(n) so lange blockiert, bis du diese frei gibst.

Ich würde mich freuen, wenn jemand den Versuch macht und bei diesem Fenster das Häkchen bei Open with setzt und mit OK bestätigt. Wie gesagt – kein Virus und kein Trojaner die dort im Hintergrund laufen.

Funktioniert dann das Kommentieren?

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Probleme beim Kommentieren

  1. Danke für den Hinweis, aber es war nichts „Böses“.
    Eine Sicherheitseinstellung bei Strato hat dafür gesorgt, dass vermeintlicher Spam nicht kommentieren durfte. Dieser Fehler ist nun behoben.

  2. Dr.Cool sagt:

    Sieht mir nach Fehlkonfiguration des Webservers aus. PHP-Files werden nicht als Scripts interpretiert und nicht mehr auf dem Server ausgeführt. Wahrscheinlich Handler nicht richtig definiert. Dann wird das PHP-File zum normalen Textdokument und ist downloadbar und damit natürlich auch für Dritte lesbar. Dumm dann, wenn da Datenbankpasswörter hart kodiert drin sind – oder Verweise ob andere (downloadbare) PHP-Includes drin sind die sensible Daten beinhalten.

    Ein gefundenes Fressen für Angreifer, die sich mit dem eingesetzten WordPress auskennen – die werden wissen, wo sie die „wertvollen“ Informationen finden. Und ratz fatz gibt’s eine Spam-Schleuder mehr.

    Würde das nicht auf die leichte Schulter nehmen und die Webserver-Konfiguration schleunigst checken und bereinigen. Und dann vorsorgehalber alle Passwörter ändern, die betroffen sein könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:cool: 
:cry: 
:good: 
:heart: 
:mail: 
:negative: 
:rose: 
:sad: 
:scratch: 
:smile: 
:unsure: 
:wacko: 
:whistle: 
:yahoo: 
:applaus: 
:bahnhof: 
:irre: 
:erschrecken: 
:totlachen: 
:lachen3: 
:nein: 
:zustimmen: 
:regen: 
:peinlich: 
:pfeiffen: 
:verrueckt: 
:wand: 
:winken: 
:zensiert: 
:zopf: 
:zwinkern2: