2019 Neu Wanderschuhe

Bereits 2018 war das Profil meiner 6 Jahre alten Lowa Sorrento GTX® MID… freundlich gesagt … grenzwertig profiliert …

2019 Neu Wanderschuhe

noch keine Slicks, aber grenzwertig. Da sie aber noch immer absolut wasserdicht  und sehr bequem waren, blieben sie weiterhin die No.1 meiner Outdoor-Bereifung; dicht gefolgt von meinen Vibrams Fivefingers.

2019 Neue Wanderschuhe

Jetzt im März 2019 machte ich eine kleine Wanderung von etwa 5-6 km und hatte am Abend sehr starke Schmerzen in meinen Knien. Als ich das Profil meiner Wanderstiefel ansah wunderte es mich nicht; Profil, Sohle und somit die gute Dämpfung haben mich (und meinen Schuh) nun endgültig verlassen.2019 Neue Wanderschuhe

Also benötigte ich nach 7 Jahren und ca. 1500 – 1800 km jetzt im Jahre 2019 neue Wanderschuhe – und das relativ zügig.

 

Wie viele Kilometer  sollten Wanderschuhe „halten“?

Diese Frage stellt sich bestimmt jeder der sich nicht nur im Jahr  2019 neue Wanderschuhe kaufen möchte/muss.  Hierbei gibt es unterschiedliche Qualitäten und somit auch „Reichweiten“.  Im Schnitt werden 1000 km angegeben. 1000km hört sich viel an, aber was bedeutet es konkret?

2019 Neue Wanderschuhe

Das bedeutet bei mir, ich habe meine Wanderschuhe in den letzten 7 Jahren etwa 18-21 km pro Monat getragen. Meine Wanderschuhe wurden nicht „geliebt“; sie mussten lediglich funktionieren. Einzig die Zwischensohle (Einlegesohle) habe ich nach 5 Jahren austauschen müssen (ca. 10€).

Nun stellt sich die grundsätzliche Frage: 1 Paar „hochwertige“ Wanderschuhe kaufen oder in der selben Zeit 2 oder gar 3  „vom Discounter“.  Meine Antwort: Ich möchte 1 Paar Wanderschuhe gut einlaufen und wieder 5-7 Jahre einfach nur Spaß haben.

 

Einsatzzweck

Es gibt gefühlt 1 Million Wanderschuhe und  diese sind aufgeteilt in 3 Klassifizierungen:

  • Anfänger = Tagestouren auf befestigten Wegen
  • Fortgeschrittene = mehrtägige Touren auf befestigten und unbefestigten Wegen
  • Spezialisten = speziell für mehrtägige Bergwanderungen

Mein Sorrento  war ein „All-Terrain-Klassiker“ – somit ein Anfänger-Wanderschuh der offiziell für befestigte Wege ausgelegt ist. Wenn Lowa wüsste wo der Wanderschuh mir überall sehr gute Dienste leistete :pfeiffen:  Daher nahm ich es mit der Klassifizierung nicht so genau. Das Problem ist nur, bei uns auf dem Land gibt es Wanderschuhe ausschließlich im Sportgeschäft – mit dürftiger Auswahl – zu kaufen  und Wanderschuhe möchte ich nicht online bestellen.

 

Recherche

Ich weiß ja ganz grob die Richtung was mein Wanderschuh können muss und was nicht. Also habe ich mich heute ins Auto gesetzt und „meine Landeshauptstadt“ besucht.  Letztendlich hatte ich 5 Wanderschuhe in meiner mir gesteckten Preisklasse   (unter 250€) in der engeren Auswahl:

  • Quechua – empfand ich als unbequem
  • Salomon X-Ultra – gefiel mir nicht
  • Forclaz Trek 700 – empfand ich als unbequem
  • Lowa Renegade GTX® MID – begeistert -> engere Auswahl
  • Forclaz Trek 900 – begeistert -> engere Auswahl

 

Auswahl

In meine engere Auswahl kamen also der Lowa Renegade und der Forclaz Trek 900. Ich habe beide Schuhe getragen und war von beiden (auf dem Ladenboden) sehr begeistert. Der Forclaz Trek 900   spielt seine Stärken allerdings erst bei Bergwanderungen aus und seine Sohle ist mir daher für meine Wanderungen, Kletter-Touren und Spaziergänge zu steif. Gehe ich irgendwann in die Berge werde ich ihn mir sicherlich genauer anschauen.

Profil-Vergleich   – welches ist wohl der neuere Wanderschuh
2019 Neue Wanderschuhe

Einlaufen: 2019 Neu Wanderschuhe

Somit wurde mein neuer Wanderschuh der Lowa Renegade GTX®. Natürlich habe ich ihn sofort angezogen um bei Deizisau eine 5km-Runde zum einlaufen zu drehen – mit ernüchterndem Ergebnis.

Die Renegades passten perfekt, aber ich kenne es von meinen Sorrentos nicht, dass ich den Untergrund so hart spüre wie ich ihn heute mit den neuen Renegades gespürt habe. Klar – ein  Wanderschuh muss eingelaufen werden, aber die grundlegenden Funktionen müssen sofort da sein. Ohne vernünftige Dämpfung  war das wandern auf einem befestigten Waldweg alles andere als angenehm.

 

Einlegesohle

Zuhause ist mir eingefallen, dass ich mir 2017  neue Einlegesohlen   für meine Sorrentos kaufte (5,95€ + 2,95€ Versand); bereits optisch liegen Welten zwischen den beiden Einlegesohlen (links die  nachgekaufte aus 2017, rechts die neue).

2019 Neue Wanderschuhe
2019 Neue Wanderschuhe

Die nachgekaufte Sohle  ist deutlich dicker und  somit besser gedämpft als die Standard-Sohle des neuen Renegades. Ich verstehe nicht weshalb ein Premium-Hersteller gerade am Wichtigsten spart; an der Sohle.   Beim laufen im Verkaufsraum hatte ich das schlechte Fußbett leider nicht bemerkt, sonst wäre der Renegade gleich im Verkaufsregal stehen geblieben.

Ich hoffe mit  den neuen/alten Sohlen bei der nächsten Wanderung mehr Freude am Wanderschuh zu haben. Ansonsten begeben sich die Renegades mit der Bezeichnung „wenig getragen“  auf ihre dritte Wanderung: nach iBäh.

 
 
 
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:cool: 
:cry: 
:good: 
:heart: 
:mail: 
:negative: 
:rose: 
:sad: 
:scratch: 
:smile: 
:unsure: 
:wacko: 
:whistle: 
:yahoo: 
:applaus: 
:bahnhof: 
:irre: 
:erschrecken: 
:totlachen: 
:lachen3: 
:nein: 
:zustimmen: 
:regen: 
:peinlich: 
:pfeiffen: 
:verrueckt: 
:wand: 
:winken: 
:zensiert: 
:zopf: 
:zwinkern2: