Neu in der ECGA: Camping-Gaskocher

Was ist ECGA? Die erweiterte Cachergrundausstattung. Das Brockenevent habe ich zum Anlass genommen mir einen Camping-Gaskocher anzuschaffen den ich zwar nicht wirklich benötige aber schon lange haben wollte Geocaching kostet nix. Natürlich musste ich den Kocher gleich testen und machte mir etwas leckeres zum Essen. Mein Gaskocher bringt 3,5kW – im Gegensatz zu den 0,9kW-Dingern aus dem Baumarkt kann man damit wirklich kochen.
bild
bild
bild

das Wasser kocht nach 3:50 Minuten

bild

und die Fertigpackung „Käsespätzle“ kommt in den Topf

bild

Ich kann eines vorweg nehmen: Es schmeckt wie es ausschaut emoti
Dank des Druckreglers kann ich die Gasflamme nach Wunsch einstellen
bild
bild
bild

Nach 22 Minuten waren die Käsespätzle dann auch fertig. Mit mehr Flamme geht es sicherlich auch schneller, aber ich wollte nicht dass mir gleich bei der 1.Benutzung „das Zeug“ im Topf einbrennt.

bildZu Hause hat man natürlich den Vorteil, dass es Gewürze gibt die selbst eine solche „Pampe“ geschmacklich aufwerten können emoti

bild

Aller Anfang ist schwer und so werde ich im Laufe der Zeit sicherlich noch herausfinden was im Outdoor-Kocher schnell geht UND gut schmeckt – für das Brockenevent habe ich einiges an Auswahl dabei emoti










+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
sorry für die Werbung hier unten,
aber da ich das kostenlose Angebot von wordpress.com
nutze muss ich (und du) mit der Werbung
leben die wordpress.com hier unten einspielt
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Dieser Beitrag wurde unter Basis-Wissen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Neu in der ECGA: Camping-Gaskocher

  1. roubue sagt:

    Falls ich dich da oben finde, komme ich gerne zum Probieren 8)

Kommentar verfassen